Bertelsmann Stiftung
KOMPIK: Kompetenzen und Interessen von Kindern

Vielen Fachkräften fällt der Schritt von der Beobachtung zur Planung schwer. Ein übersichtliches Arbeitspapier unterstützt sie nun dabei.

Die Zeit im KiTa-Alltag ist knapp – erst Recht für Beobachtung, Dokumentation und anschließende Planung von pädagogischen Angeboten. Vielen Fachkräften fällt der Schritt von der Beobachtung zur Planung schwer. Ein übersichtliches Arbeitspapier unterstützt sie nun dabei.

Die Fülle an qualitativen und quantitativen Informationen, die Erzieherinnen und Erzieher für jedes Kind berücksichtigen müssen, ist in der alltäglichen Arbeit nur schwer zu überschauen! Oft fehlt schon eine Möglichkeit, die verschiedenen Inhalte übersichtlich zusammen zu führen. Mit dem „Dokumentationsformular zur Auswertung von Beobachtung und zur pädagogischen Planung der nächsten Schritte“ ist dieses nun möglich. Auf DIN A3 ausgesdruckt steht genügend Platz für handschriftliche Notizen zur Verfügung. Farbig unterlegt machen einzelne Felder deutlich, worum es geht:

  • Welche Verhaltensweisen, Kompetenzen und Interessen zeigt das Kind? (blau)
  • Was sind sinnvolle Ergänzungen, welche pädagogischen Ziele lassen sich ableiten? Wie können konkrete Schritte aussehen? (grün)
  • Wie sind die geplanten Aktivitäten umgesetzt worden, wie sind sie angekommen? Was sollte bei der nächsten Planung beachtet werden? (rot)

Das Arbeitspapier wurde im Rahmen des Fortbildungskonzepts „KOMPIK konkret: KOMPIK kompetent vermitteln“ entwickelt und richtet sich neben weiteren Arbeitspapieren direkt an pädagogische Fachkräfte.

01. September 2015

Drucken Versenden

Ansprechpartner

Dokumentationsformular: Auswertung und Planung

 
ifp
Staatsinstitut für Frühpädagogik in München (IFP)
itao GmbH & Co. KG
© 2017 Staatsinstitut für Frühpädagogik (IFP)