Bertelsmann Stiftung
KOMPIK: Kompetenzen und Interessen von Kindern

Kinder machen sich ein Bild von der Welt, indem sie sie aktiv erforschen. Sie beobachten, stellen Fragen, vergleichen und experimentieren. Durch gezielte Angebote können Fachkräfte dieses kindliche Interesse aufrechterhalten und fördern. Es gibt zahlreiche Möglichkeiten für gemeinsame, einfache Experimente im Bereich Biologie, Chemie und Physik, sowie für Lernerfahrungen im technischen Bereich, wie das Auseinandernehmen und Analysieren technischer Geräte. 

Naturwissenschaftliches Grundverständnis und Denken

Naturwissenschaftliches Grundverständnis und Denken beinhaltet Fragen zum wissenschaftlichen Denken und Problemlösen sowie zum Wissen um und Verständnis für biologische, chemische und physikalische Phänomene.

Beispiel: Das Kind überlegt bei Aufgaben, hat unterschiedliche Lösungsideen.

Forschen und Experimentieren

Forschen und Experimentieren umfasst Fragen zum aktiven Erkunden und Experimentieren der Kinder im Umgang mit ihrer belebten und unbelebten Umwelt.

Beispiel: Das Kind experimentiert mit dem Schwimmen/Sinken von Gegenständen. 

Bauen und Konstruieren

Bauen und Konstruieren lässt sich beobachten, wenn sich das Kind für technische Zusammenhänge interessiert und selbst Freude am Bauen hat.

Beispiel: Das Kind hat Spaß am Bauen und Konstruieren.

Drucken Versenden

Ansprechpartner

Kostenloser Download

KOMPIK-Software einfach herunterladen und installieren.

  • Gebührenfreie Nutzung
  • automatische Auswertungen und Berichte
  • Fragebogen kann auch ohne PC in Papierform ausgefüllt werden.

Download des EDV-Programms

Download der Papierversion

Wissenschaftlich abgesichert!

KOMPIK wurde nach wissen­schaftlichen Standards entwickelt. Die theoretischen Grundlagen und die empirische Absicherung basiert auf folgenden Quellen:

  • Literaturauswertung und Sichtung bestehender Instrumente
  • Aktuelle Forschungsergebnisse
  • Bildungspläne der Bundesländer für den Elementarbereich
  • Interviews mit pädagogischen Fachkräften
  • Experteneinschätzungen zu den elf Entwicklungsbereichen

Wissenschaftliche Grundlage

KOMPIK sinnvoll einsetzen

  • Für das Kind: Nutzen Sie die Ergebnisse für den Austausch im Team oder im Elterngespräch.

Individuelle Begleitung

  • Für die Kita: Berichte geben einen Überblick über die durchschnittlichen Kompetenzen und Interessen aller Kinder.

Kita-Konzept

  • Sozialraumbezogen: Anonymisierte Daten helfen der kommunalen Verwaltung bei der Planung von Angeboten und Fördermaßnahmen.

KOMPIK in KECK-Kommunen

  • Nutzung und Einsatzbereiche von KOMPIK

Download

Bertelsmann Stiftung

KECK und KOMPIK sind Teil des Programms Wirksame Bildungs­investitionen der Bertelsmann Stiftung. 

 
ifp
Staatsinstitut für Frühpädagogik in München (IFP)
itao GmbH & Co. KG
© 2018 Staatsinstitut für Frühpädagogik (IFP)