Bertelsmann Stiftung
KOMPIK: Kompetenzen und Interessen von Kindern

Schon kleine Kinder verspüren den Drang, Zeichen zu setzen: Sie formen mit den Händen Linien im Sand und fahren sie fasziniert immer wieder nach, zeichnen Bilder und versehen sie mit ihrem Namen, legen ein Muster mit getrockneten Blättern, bauen mit Figuren eine Szene auf, malen mit Wasserfarben zu einer Melodie. Kinder können in ihren Werken eigene Wünsche und Phantasien ausdrücken und mit anderen teilen, können Botschaften mitteilen, die sie sprachlich so nie ausdrücken könnten. 

Freude am Gestalten

Freude am Gestalten fragt danach, ob ein Kind gern an bildnerisch-gestalterischen Aktivitäten im Kindergarten teilnimmt und Spaß am Malen, Zeichnen und Werken hat.

Beispiel: Das Kind hat sichtlich Freude am Malen und Zeichnen.

Interesse an Kunstwerken

Interesse an Kunstwerken beinhaltet, ob ein Kind sich für Werke bildender Kunst (z.B. Gemälde, Skulpturen) interessiert und sich zu Kunstwerken eine eigene Meinung bildet.

Beispiel: Das Kind hat zu Kunstwerken eine klare Meinung (sagt z.B., ob es ihm gefällt oder nicht). 

Gestalterische Kompetenzen

Gestalterische Kompetenzen beziehen sich auf malerische und zeichnerische Kompetenzen von Kindern. 

Beispiel: Das Kind zeichnet „Kopffüßler“, wenn es Menschen darstellt. 

Drucken Versenden

Ansprechpartner

Kostenloser Download

KOMPIK-Software einfach herunterladen und installieren.

  • Gebührenfreie Nutzung
  • automatische Auswertungen und Berichte
  • Fragebogen kann auch ohne PC in Papierform ausgefüllt werden.

Download des EDV-Programms

Download der Papierversion

Wissenschaftlich abgesichert!

KOMPIK wurde nach wissen­schaftlichen Standards entwickelt. Die theoretischen Grundlagen und die empirische Absicherung basiert auf folgenden Quellen:

  • Literaturauswertung und Sichtung bestehender Instrumente
  • Aktuelle Forschungsergebnisse
  • Bildungspläne der Bundesländer für den Elementarbereich
  • Interviews mit pädagogischen Fachkräften
  • Experteneinschätzungen zu den elf Entwicklungsbereichen

Wissenschaftliche Grundlage

KOMPIK sinnvoll einsetzen

  • Für das Kind: Nutzen Sie die Ergebnisse für den Austausch im Team oder im Elterngespräch.

Individuelle Begleitung

  • Für die Kita: Berichte geben einen Überblick über die durchschnittlichen Kompetenzen und Interessen aller Kinder.

Kita-Konzept

  • Sozialraumbezogen: Anonymisierte Daten helfen der kommunalen Verwaltung bei der Planung von Angeboten und Fördermaßnahmen.

KOMPIK in KECK-Kommunen

  • Nutzung und Einsatzbereiche von KOMPIK

Download

Bertelsmann Stiftung

KECK und KOMPIK sind Teil des Programms Wirksame Bildungs­investitionen der Bertelsmann Stiftung. 

 
ifp
Staatsinstitut für Frühpädagogik in München (IFP)
itao GmbH & Co. KG
© 2018 Staatsinstitut für Frühpädagogik (IFP)